Die Südsteiermark

Vielfalt umhüllt von Romantik

Bitte wählen Sie ein Hotel aus.
Bitte gültigen Zeitraum eingeben.
Anreise
Abreise

Traditionelle Handarbeit der Winzer

Die Weinregion Südsteiermark ist gekennzeichnet durch hügelige Landschaft, die regionstypischen Pappeln und steile Hänge.

Die Südsteiermark als Weinbaugebiet umfasst den westlichen Teil des Bezirkes Leibnitz bis zur Mur und bringt auf 2.785 Hektar große Sortenvielfalt hervor. Bekannt weit über die Landesgrenzen hinaus, zählt die Südsteirische Weinstraße mit ihrem mediterranen Flair zu Europas reizvollsten Wein-Destinationen. Durch die steile Position der Lagen, wird der Großteil der Trauben von Hand verarbeitet.

Winzerin bei Ernte
Weinstöcke

Weingebiet und Boden­beschaffenheit

Luftige, sandige und schottrige Böden, lassen den Regen rasch in unterirdische Depots abfließen, das ist für die Weinstöcke und Weinreben ideal. Dazu kommt ein kühles Klima.

Der höchste Weingarten liegt auf 564m Seehöhe. Die Winzer-Community umfasst in diesem Gebiet ca. 950 Weinbauern, die sich um die Weingärten kümmern. Nicht nur das Portfolio an Rebsorten begeistert mit Vielfalt, es sind vor allem auch die vielschichtigen Böden, die diese edlen Tropfen hervorbringen: von Sand und Schiefer bis hin zu Mergel und Kalkstein.

Traktor im Weingarten
Erde im Weingarten

Lagen und Paradesorten

Die Sorten der Südsteiermark sind Sauvignon Blanc, Welschriesling, Weißburgunder, Morillon, Grauburgunder, Riesling, Gelber Muskateller und Traminer.

Geprägt durch das mediterrane Klima und den langen Vegetationsverlauf sowie kühle Nächte, punkten südsteirische Weine mit reichhaltiger Aromatik und Nuancenvielfalt. Besonders gebietstypische Weine werden mit der geschützten Ursprungsbezeichnung „Südsteiermark DAC“ versehen. Ein Insider: Fast ein Fünftel der Fläche wird mit der Sorte Sauvignon Blanc bepflanzt. Der Ausdruck des Terroirs reicht von duftig-frisch bis dezent-elegant.

gestapelte Weinfässer
verschiedene Weingläser

Südsteiermark DAC
– Quo vadis?

Herkunft, Ursprung
und Handlese

Es gibt drei DAC-Gebiete: Südsteiermark, Vulkanland und Weststeiermark. Die Abkürzung steht für „Districtus Austriae Controllatus“ und garantiert die kontrollierte und geschützte Herkunft. Innerhalb der DAC-Pyramide gibt es drei Stufen.

Riedenweine

Hierbei handelt es sich um die höchste DAC-Stufe. Die Trauben werden von Hand verlesen und entstammen jenen Lagen, die eine sehr steile Neigung aufweisen. Individuell & speziell!

Ortsweine

Stehen für „leichten“ und „schwerelosen“ Weingenuss. Sie müssen trocken ausgebaut sein und dürfen nur 4 Gramm Restzucker/Liter enthalten. Ausnahme: die Traminer aus Klöch.

Gebietsweine

Die breiteste Ebene der DAC-Pyramide. Sie umfasst die jungen, frischen und fruchtigen Weine aller drei Regionen – Südsteiermark, Vulkanland und Weststeiermark.

Pool mit Liegestühlen und Blick auf Schloss

LOISIUM Südsteiermark

Wine & Spa Hotel | Ehrenhausen | Südsteiermark, Österreich

Auch genannt die „Südsteirische Toskana“. Hier genießt man das mediterrane Lebensgefühl. 102 Zimmer & Suiten, Spa Club, Event & Tagungslocations und regionale Gemütlichkeit auf steilem Hügelland.

Zum Hotel
-20%

Wein.​Sommer.​​Light

  • 2 Nächte
  • Ab EUR 156.00 (20% Rabatt)
Angebot ansehen
Gruppe bei Weinverkostung
-30%

Wein.​Sommer

  • 3 Nächte
  • Ab EUR 137.00 (30% Rabatt)
Angebot ansehen
Beine im Pool